Als Studentischer Gast im AV

Ich bin zum AV über einen Kumpel gekommen, der im Haus gewohnt hat. Er hat mir schon einen tollen Eindruck über’s Leben im Haus vermittelt. Über die Leute bzw. AVer und die ganze Gesellschaft, die stets auf demHaus ist. Für mich war der Aufenhalt besonders gut, denn konnte ich täglich Deutsch sprechen. Daher habe ich ständig versucht mit den Leuten zu reden, sodass ich sofort festgestellt habe, dass es sich um gute Leute gehandelt. Im Laufe des Aufenhalts habe ich so viele verschiedene Eindrücke vom Leben im AV bekommen, sowohl von den Mitbewohner als auch von ihren Freunden und Bekannten.

Ich fand sehr interessant die Veranstaltungen, die von Mitgliedern organisiert wurden. In denen habe ich über die Geschichten und und Traditionen des Vereins erfahren können, somit ist meine Zeit im AV laufend reicher an Wissen geworden.

Die Exkursion nach Berlin hat mir insbesondere gefallen, nicht nur weil die Stadt beeindruckt ist sondern hauptsächlich weil ich vieles in der Stadt mit den AVern unternehmen konnte.

Immer wenn ich Hilfe gebraucht habe, ist mir sofort geholfen worden, egal worum es gegangen ist, vor allem mit entscheideden Ratschläge, die für mich bedeutend wichtig waren, um zu meinen Ziele zu kommen. Darauf bezogen habe ich zuletzt einen Vortrag über mein Heimatland halten dürfen, worüber sich meine Mitbewohner auch sehr gefreut haben. Die ganze Atmosphäre war dabei also einzignartig.

Ich habe mehrmals beobachten können, wie gut jeder für den anderen da ist und aus meiner Beobachtung schließe ich es liegt das daran, dass die ganze Gruppe sich gut wahrnimmt, obwohl die Leute sich nicht unbedingt lange kennen. Dieses 'einen anderen Schätzen' und 'Aufeinander Zählen' wird durch Generationen weitergegeben. Ich bin sehr froh, dass ich an dieser Gesellschaft teilnehmen durfte und die Leuten kennenlernen durfte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jassi (Dienstag, 02 Februar 2016 19:04)

    Schöner Artikel, Joao! Es freut mich, dass du so viele gute Erinnerungen gesammelt hast - und auch, dass du uns durch dein Praktikum länger in Deutschland erhalten bleibst! ;)