News aus Wissenschaft & Technik/ Mai 2015

von Bianca M.

Diesen Monat haben wir das Thema Sprache und Kommunikation im Newsletter. Ein Thema, mit dem man sich eher nicht so häufig auseinandersetzt, weil es einen täglich umgibt und somit irgendwie an uns vorbeigleitet. Aber ein bisschen Abwechslung soll der Newsletter ja auch bringen und wenn es darum geht, sich mal von dem technischen zu lösen und seinen Horizont zu erweitern, ist dieses Thema ja bestens geeignet. Lasst Euch, wie immer, von tollen TED talks und spannenden Links inspirieren, los geht´s...

Die Technik macht´s möglich! Andere Sprachen lernen ist super, aber bis man sie richtig beherrscht, kann es schon seine Zeit dauern, je nachdem wie intensiv man sich damit beschäftigt. Skype macht das Sprachen lernen jetzt aber überflüssig. Der neue Simultanübersetzung sei Dank!? Ob Telefonat oder Textnachricht, am einen Ende geht es in einer Sprache rein und am anderen Ende, kommt es in einer anderen wieder raus. Wer mehr darüber erfahren möchte, findet weitere Infos hier, aber am besten selber testen:

 

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article140887047/Skype-kann-kuenftig-Sprachen-in-Echtzeit-uebersetzen.html

Etwas dem wir oft ausgesetzt sind und was vielen schwer fällt, dem ein oder anderen vielleicht sogar unangenehm ist, ist der SMALL TALK. Dazu haben Colin & Baedeker (2014) einen netten Artikel mit Videomaterial verfasst, der auf jeden Fall zu dem ein oder anderen Experiment anregt und Euch vielleicht hilft aus langweiligen Sprechblasen, lustige Ballontiere zu machen (siehe Bild). ;-)

 

http://ideas.ted.com/how-to-turn-small-talk-into-smart-conversation/

Thema Anglizismen:

Wieviele Anglizismen kann man in einem Gespräch verwenden, bevor dem Gegenüber auffällt, dass hier irgendwas nicht stimmt? Ich kann Euch verraten es sind doch recht viele. Den Test machen die Jungs von Circus Halligalli. Bitteschön:


Anglizismen, die eigentlich gar keine sind? Davon schon mal gehört? Hier einige Beispiele:


http://www.welt.de/videos/article139249043/Pseudo-Englisch-spricht-man-in-ganz-Europa.html


Wörter sind der Ausdruck unserer Gedanken. Es gibt keine Wörter, die es nicht gibt. Wenn du ein Wort magst und es benutzt, dann ist es auch real. Wenn du aus einem Nomen ein Verb machst, dann gibst du dem Wort eine neue Position, die genauso schön und nützlich sein kann wie seine alte... ERIN MCKEAN

Wenn ihr mehr über den Job eines Lexikographen wissen möchtet, dann haben wir hier noch ein sehr schönes Video, um den Newsletter ausklingen zu lassen.

Wir hoffen, dieser für uns ungewöhnliche Exkurs hat Euch gefallen und wir sehen uns wieder zum nächsten Newsletter! Bis dann :)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0